KVG: Ausstellung Genesis

Herzliche Einladung zu der Ausstellung Genesis im Rathaus Gauting.

Der KUNSTVEREIN GAUTING lädt Sie herzlich ein und Dr. Sklarek, zweiter Bürgermeister, begrüßt Sie zur Eröffnung der Ausstellung im Rathaus Gauting

GENESIS            ELKE HACK

Vernissage: Mittwoch, 06. Oktober 2021, 19:00–21:00 Uhr
Dauer der Ausstellung:   07.–28. Oktober 2021
Finissage: Donnerstag, 28. Oktober 2021, 19:00 Uhr
Geöffnet: Mo.–Fr., 09:00–12:00 Uhr, Do. auch 14:00–16:00 Uhr

Mit „Genesis“ von Elke Hack präsentiert der KVG seine erste Einzelausstellung in 2021. Die Gautinger Malerin visualisiert die Entstehung der Welt frei nach dem biblischen Schöpfungsmythos. Dem 32-teiligen Zyklus liegen drei Jahre intensiver geistiger und malerischer Auseinandersetzung zugrunde.

Genesis – ein Begriff, der in der abendländischen Kultur für den Schöpfungsmythos im 1. Buch Mose der Bibel steht, und weiter gefasst für die Entstehung des Universums.
Unser langjähriges Mitglied Elke Hack macht dieses Werden und Entstehen, den Ursprung der Welt, in ihren Bildern der Ausstellung anschaulich.
Ein überaus anspruchsvolles und umfassendes Thema. Und ein Thema, das die ganz großen Meister der bildenden Kunst bereits visualisiert haben. Doch jede Zeit hat ihre eigene Bildsprache.

Die Inspiration bekam Elke Hack in ihrer Tanztheaterkompanie „immertanz“.
Auf der Suche nach einem neuen Projekt stieß die Gruppe, unter der Leitung von Bettina Fritsche, auf das Werk „Genesis“ des Komponisten Christian Ludwig Mayer. Die dann beginnende intensive geistige Auseinandersetzung in der Gruppe war der Auslöser für sie, sich auch malerisch mit der Entstehung der Welt zu befassen.

Die Künstlerin verfolgte drei Jahre lang ernsthaft und kontinuierlich ihre gestalterischen Vorstellungen über das Thema. Die Bilder zeigen – unabhängig von Gegenständlichkeit oder Abstraktion – eine eigene subjektive Bildsprache und eine delikate, differenzierte, feinfühlige Farbgebung.
Beim „Schöpfungsprozess“ der Bilder hat Elke Hack die zentralen Kategorien des Schöpfungsmythos – die Tage eins bis sieben – bebildert. Ihr Bilderkosmos beinhaltet das Licht, Tag und Nacht, Wasser, das unendliche Universum, den Reichtum der Pflanzen- und Tierwelt und die Marginalie im Evolutionsprozess, den Menschen.
Letztlich ist der Bilder-Zyklus eine Hommage an unseren reichen Planeten und ein Aufruf an den Betrachter zu einem achtsamen Umgang mit der Schöpfung.

Gemalt und getanzt drängen die beiden Projekte „Genesis“ nach drei-jähriger Inkubationszeit jetzt an die Öffentlichkeit: Am 06.Oktober ist die Vernissage im Rathaus, am 14.Oktober im Gautinger Bosco die Premiere der tänzerischen Annäherung an das Wunder der Schöpfung.

 

Kontakt: Dr. Elke Hack, 089 850 6560, elke.hack@gmx.net

Pressemitteilung // September 2021
______________________________________

Kunst // Presseartikel, MM, 08.10.2021, 17:07 Uhr:
Schöpfung – so abstrakt wie schön

Tanz // Presseartikel, MM,
Gautinger Gruppe „immertanz“ übertrifft sich selbst | Gauting (merkur.de)