Über mich

Mir geht es sehr gerne sehr sehr gut, allerdings mit den Worten von Ute Bock:
„Mir geht es gut, wenn ich weiß, dass es meinen Mitmenschen gut geht.“ – am liebsten allen, so, wie im kompletten Weltfrieden, das wäre schön: Weltfrieden mit allen Menschen und Tieren, in einer gesunden sich ständig regenerierenden liebevollen, sauberen, gesunden & funktionstüchtigen Welt.

Beruf: Grafikdesignerin
Klassifizierung: Nebenberuflicher Zeichner
Arbeitsgebiet: Layout, Gestaltung/Design, Illustration

Programme: Adobe InDesign, Photoshop, Illustrator, MS Office, Word, Excel, Outlook
Zeichenwerkzeuge: Fineliner, Bleistift, Tinte, Buntstifte, Tusche, Wasserfarbe, Computer
Stilrichtungen: Franco-Belgisch, Realistisch, Experimentell

Veröffentlichungen: Bisher rein beruflich, z.B. die „Zeit Zeichen“ (seit ZZ182, 2017, Grafikdesignerin i. d. Red.)
Profil auf LinkedIn: Sabine Karmazin | LinkedIn
Profil für Comics & Illustrationen: www.toonsup.com/sasin


Lieblingszeichner & Charaktere

Masashi Tanaka (*1962-06-10) & „GON“ (Org.: 7 Bände, Japan, 1992-2002);
Masamune Shirow (*1961-11-23, Masanori Ota) & „Appleseed“ mit Deunan Knute & Briareos Hecatonchires (Japan, 1985-02-15–1989-04-15);
Oliver G. Boiscommun (*1971) & „Troll“ (Band 1-3), „Engel“;
Aus eigenem Haus: „Jurix & Jura Mischu mit ihren Freunden“, „Haha & Herr W.“

Hobbies

Flora & Fauna, Natur, Naturalien
Bleistift & Papier // Farbe & Leinwand // PC & IT
Kunst & Comics, Kinderbücher und Bücher
Mathematik, Physik, „Metaphysik“

Lieblingsfilme & Serien

„Mrs. Beatrix Potter“ (2006, von Regisseur Chris Noonan, mit Renée Zellweger)
„Ashes & Snow“ (2005, von Gregory Colbert)
„Nausicaä aus dem Tal der Winde“ (1984), „Chihiros Reise ins Zauberland“ (2001)
Fast alle Filme von & mit Hayao Miyasaki // Studio Ghibli, Japan (+ Goro Miyasaki)
„Ronja Räubertochter“, „Momo“, „Die unendliche Geschichte“, „Pumuckel“ …

Lieblingsbücher

Kinderbücher, wie: „Mein Paulek“, „Desijee macht das schon“, „Tompte“, „Die kleinen Knirpse“, „Der Wilde Wald“, „Mio mein Mio“, … Astrid Lindgren Bücher,
Walter Moers (*1957-05-24) Zamonien-Romane, … und wohl wehr viele mehr.
„Das Geräusch einer Schnecke beim Essen“ von Elisabeth Tova Bailey
(Nagel und Kimche Verlag, Zürich 2011);
„Das Café am Rande der Welt“ – Eine Erzählung über den Sinn des Lebens, von John Strelecky (dtv-Verlag 2003)
„Wut ist ein Geschenk, Das Vermächnis meines Großvaters Mahatma Gandhi“ von Arun Gandhi (Dumont Verlag, 2017);

Lieblingsmusik

Postrock, z.B. von Sigur Rós
„Lounge Sound“, z.B. von Bonobo
Klangschalen Musik (tibetisch), z.B. von Klaus Wiese
Klassische Musik, z.B. von Ludovico Einaudi

Sonstige Interessen

Beste Ernährung & Bewegung // Gesundheit (Bio-Öko-Fair Orientierung)
Energie & Harmonie // Musik & Liebe … „hohe Schwingungen“
„Tiefenergründung“, Psychologie & Verhaltensforschung
Natur-, Tier- & Umweltschutz, sowie die Einhaltung der Menschenrechte.

 

„Tue erst das Notwendige, dann das Mögliche, und plötzlich schaffst du das Unmögliche“
– Franz von Assisi