Aktion PRO: Alte Eiche am Bhf Gau

Aktion PRO

 Ich wünsche dir, dass du dem Himmel nahe bist
und mit der Erde kräftig verbunden,
dass deine Wurzeln Wasser finden
und deine Zweige im Licht sind.
Dass du Halt findest an einem festen Stamm
und die Kraft hast, ein Stamm zu sein für die, die du tragen sollst.
Dass du mit allem, was krumm ist an dir,
an einem guten Platz leben darfst und im Licht des Himmels.
Dass auch, was nicht gedeihen konnte, gelten darf
und auch das Knorrige und das Unfertige an dir
und deinem Werk in der Gnade Gottes Schutz finden.
Hin und wieder eine Stunde wünsche ich dir,
in der du den Reichtum erkennst, der dir gegeben ist.
Jörg Zink

*

In stillem Gedenken an die Bäume singen wir weiter.

Trauerfeier
Freitag, den 01.03.2019
von 14:00 bis 17:00 Uhr
Weltgebetstag
(dieses Jahr in Slowenien)


*

Projekt zum Erhalt der alten Bäume, mind. der Eiche am Bahnhof (am Bahnhofsplatz, Nord-Ecke Grundschulareal in 82131 Gauting und entlang der Rafael-Katz-Strasse vom Bhf Parkplatz (ehem. P&R Platz).

Baumsingen: Musizieren für die Schöpfung

an der alten Eiche, an den alten Bäumen, am Bahnhof Gauting, Ecke Grundschulareal.

„Ein jeder trägt in sich einen Ton, eine Melodie.
Wir lassen unsere Lebensklänge ertönen
Und schwingen gemeinsam empor.“ – Kerstin Dalmer

Ein frohes gemeinsames Zusammenwirken und -singen wünschen wir auch in diesem Jahr, im Einklang mit der Natur und all ihren Wesen.

Wir singen wieder am:

  1. Sonntag, 07.10.2018, von 14:00 bis 17:00 Uhr
  2. Samstag, 27.10.2018, von 14:00 bis 17:00 Uhr
  3. Samstag, den 10.11.2018, von 14:00 bis 17:00 Uhr
  4. Sonntag, den 25.11.2018, von 14:00 bis 17:00 Uhr (Ewigkeitssonntag)
  5. Freitag, den 21.12.2018, von 14:00 bis 17:00 Uhr (Winteranfang) – Weihnachtsfeier mit Bäumen
  6. Samstag, den 19.01.2019, von 14:00 bis 17:00 Uhr
  7. Samstag, den 09.02.2019, von 14:00 bis 17:00 Uhr
  8. Freitag, den 01.03.2019, von 14:00 bis 17:00 Uhr
    (Weltgebetstag, dieses Jahr in Slowenien)

Mit den besten Grüßen,
Familie Löwenzahn, mit allen Bäumen & Musikern


*

Musikinstrumente und Gesangbücher (ggf. Regenschirme) bitte wieder mitbringen und die Einladung gerne weiterleiten.
Wenn es gar zu sehr regnet, schneit, oder zu kalt ist, werden wir in die Halle des historischen Bahnhofgebäudes gehen.

Weitere Termine werden folgen, auch wenn die Baumaßnahmen zwischenzeitig beginnen sollten.
(Anfang Ende Oktober wurde das Gartenhaus auf dem alten Grundschulareal abgerissen. Der Pavillion steht noch.)

Bitte weiterleiten, mit dazu kommen und auch gerne Idee aufgreifen und weiter leben lassen.


Hier ist unsere Petitionen für die Bäume am Bahnhof Gauting und den Baumschutz:

“Ob jung, ob alt

Groß oder klein,

wir laden herzlich jeden ein

zu musizieren, tönen und singen.

Lasst unsere Lieder laut erklingen

Erzählen von der Schönheit und Kraft der Natur

Bedenke nur – Die Blume, der Baum

Schenken Freude und Raum

Für Mensch und Tier – das sag‘ ich Dir.

So kommt herbei, lobet und ehrt

Die Schöpfung, die uns Gott beschert.“

Der Anlass ist: Die heutige Zeit, in der die Natur mehr und mehr zurückgedrängt, mißachtet und vernichtet wird.

Hier bietet sich die Möglichkeit der Betroffenheit und Trauer, über die eigene Blindheit, Gleichgültigkeit und des irrtümlichen Fehlverhaltens der Natur gegenüber, gleichzeitig der Vergebung, tiefer Sehnsucht und Liebe, sowie jubelnder Freude und fröhlichem Dank als innerlichem Gebet Ausdruck zu verleihen.

___________________________________________________________________________________________________________

Wenn Sie in den Verteiler „Familie Löwenzahn“ aufgenommen werden möchte, schickt uns bitte Ihre E-Mail Adresse, als Bestätigung an: familie.loewenzahn(at)sasin.design.
Wenn Sie aus dem Verteiler „Familie Löwenzahn“ ausgetragen werden möchte, schickt uns bitte ebenfalls eine entsprechende E-Mail an diese Adresse.

*


MM-18-08-13 Artikel im Münchner Merkur:


Montag, 13. August 2018, Münchner Merkur – Würmtal / Lokalteil
Waghalsiger Einsatz für Bäume

Sabine Karmazin und Kerstin Dalmer wollen die Buche, Esche und Eiche am P&R-Platz am Bahnhof retten

Für den Erhalt der Bäume am P&R-Platz beim Gautinger Bahnhof setzen sich Sabine Karmazin (l.) und Kerstin Dalmer ein. Foto: Christine Cless-Wesle

Gauting – Mit einem Banner und der Aufschrift „Bäume haben Seelen“ versucht eine Gruppe um die beiden Gautingerinnen Sabine Karmazin und Kerstin Dalmer eine Rettung: Die Buche, Esche und Eiche, die jetzt noch am Park&Ride-Platz stehen, sollen für den Neubau auf dem früheren Grundschulareal gefällt werden.

„Musik sagt, was nicht gesagt werden kann“ – diese Worte des Dichters Victor Hugo haben Sabine Karmazin und Kerstin Dalmer ihrer Baum-Rettungs-Aktion vorangestellt. Schon einige Tage zuvor haben die beiden „zur Ehre der Bäume“ am Park&Ride-Platz musiziert. „Ich habe dort auch schon alleine Flöte gespielt“, sagt Kerstin Dalmer, denn: „Die Bäume haben mich gerufen.“ Deshalb haben die Aktivistinnen auch tibetische Gebetsfahnen an dem Bauzaun aufgehängt.

Zwei 17-jährige Kletterer, die gerade ihre Ferien in Gauting verbringen, kamen Donnerstagabend zum Park&Ride-Platz. Dalmer und Karmazin waren begeistert: Die jungen Männer haben ein großes weißes Leinentuch besprüht mit der Aufschrift: „Bäume haben Seelen.“ Auf dem zweiten Tuch ist zu lesen: „Bäume sind Sauerstoff-Tankstellen.“

MM-18-08-13-Aktion-zur-Bäumerettung-am-Gautinger-P&R-Platz

In einer waghalsigen Aktion kletterten die 17-Jährigen barfuß mit je einem Banner in das Geäst der Baumriesen, um die Transparente zu befestigen. Es kam stärkerer Wind auf. Die Äste der Bäume bewegten sich heftig. Eines der beiden Banner verhedderte sich. Um den jungen Männern behilflich zu sein, kletterten auch Dalmer und Karmazin hoch ins Geäst. Seit dem Wochenende ist das ausgerollte Transparent „Bäume haben Seelen“ stummer Zeuge der Rettungsaktion.  cc

Wir wollen weiter leben.
– Javala im Namen der Baume, die hier stehen.


*

Aktion PRO

– Schutzprojekte zum E(h)rhalt von sehr alt,
zum Erhalt der Alten und Ahnen,
unserer Geschichte und Geschichten.

Für den Erhalt der Alten, der alten Bäume, Häuser, Menschen und Tiere, Maschinen u.a. und zur Ehr der Ahnen. Für die Sicherung und Wahrung unserer Geschichte und Geschichten, dem Gesicht der Gemeinde, für mehr Beständigkeit.

„Bleiben ist Liebe.“ Wer und was geliebt wird BLEIBT,
wird beachtet, repariert, gepflegt, erHALTen.
– Javala

Wer uns unterstützen möchte darf sich sehr gerne einbringen. Bitte melden Sie sich
(unter 089/ 5206 0118, oder via E-Mail: art(at)sasin.design).
Wir können Unterschriftensammler gebrauchen und gute Ideen um weiter vor zu gehen. Ebenso freuen wir uns über finanzielle Unterstützungen, um den Zeitaufwand und entstandenen Materialkosten auszugleichen.

Das Spendenkonto für Aktion PRO hat folgende Bankdaten:
IBAN DE 95 50 0107 0007 0179 7904 (DE95500107000701797904)
BIC DEGUDEFF
Betreff: Aktion PRO

Wenn Sie ein Projekt gezielt unterstützen wollen, geben Sie im Betreff bitte das jeweilige Projekt mit an, zum Beispiel:
Betreff: „Aktion PRO Wiese Villa“ oder „Aktion PRO Bergmoser Haus
Betreff: „Aktion PRO Bruckenlindl“ oder „Aktion PRO Lattner Hof
Betreff: „Aktion PRO Wunderlhof
Betreff: „Aktion PRO Krapfberg Villa
Betreff: „Aktion PRO Bürgerbahnhof(Idee von Sebastian Hofmüller, dazu mehr auf der Seite: Bürgerbahnhof Gauting (Aktiengesellschaft-ähnliche Idee mit der Möglichkeit als Bürger Anteile vom Bahnhof zu kaufen – ist bisher nur eine Idee, allerdings eine echt Gute.).
Betreff: „Aktion PRO Alte Eiche am Bhf(der Baum steht an der Nordspitze des alten Grundschulareals, derzeitiger „Ground Zero“ von Gauting;)
Betreff: „Aktion PRO St. Ulrichs Kapelle

u.s.w.
(Alle soeben aufgeführten Objekte befinden sich innerhalb der Gemeinde Gauting.)

  • Aktion PRO fsff 2018 (III für mehr Solidarität)
  • Aktion PRO Bio, Öko & Fair (III als Ausdruck von Dankbarkeit)
Sollten Spendengelder nicht mehr gezielt eingesetzt werden können, da das Objekt, z.B. trotz aller Bemühungen abgerissen werden musste, so werden die Spendengelder mindestens für die Instandhaltung vom Geierhof (denkmalgeschützter Hof an der Würmbrücke gegenüber vom Nepumuk) und der St. Ulrichs Kapelle (in Königswiesen, Gemeinde Gauting), sowie für Aktion PRO eingesetzt.
 Sollte Aktion PRO sich auflösen, fließen alle Gelder in die Deutsche Stiftung Denkmalschutz (www.denkmalschutz.de).

Links zum Thema Denkmalschutz:

Die Frauenkirche in Dresden wurde im 2. Weltkrieg vollständig zerstörte. Jetzt steht sie wieder an ihrem ursprünglichem Platz. Sie wurde über 11 Jahre hinweg Stück für Stück wieder aufgebaut.
(Am 30. Oktober 2005 wurde der Wiederaufbau der Kirche abgeschlossen.)

Die Menschen können, wenn sie wollen.

Was wir brauchen sind mehr Menschen mit einer „Dresdner Überzeugung“, dass Gauting wie es war und zum großen Teil noch ist geliebt und erhalten bleiben darf.

Aktueller Stand: 2019-01-14 SK

*****


Weitere Aktionen


Aktion PRO: „Wiese Villa“ (seit 2017)

Projekt zum Erhalt des Bergmoser Hauses
(am Hauptplatz 1 & 3, in 82131 Gauting).

Die Idee: Das Bergmoser Haus, alias „Wiese Villa“, wird von der Gemeinde, den Bürgern und Bürgerinnen und allen weiteren Spendern und Investoren vor dem Abriss bewahrt, im besten Fall gekauft und mit staatlichen Fördergeldern und in starker Zusammenarbeit saniert, restauriert.

MM-17-10-28 Artikel im Münchner Merkur:

MM-17-10-28-Künstlerin-kämpft-für-den-Erhalt-vom-Gautinger-Bergmoser-Hau...
MM-17-10-28 Künstlerin kämpft für den Erhalt vom Gautinger Bergmoser Haus

>>> Aktion PRO: „Wiese Villa“ (*2017)


Hier ist unsere Petitionen, für das Bergmoser Haus und den Denkmalschutz:


*